5 Dinge die Sie über Domain Authority wissen müssen

domain-authority

Google verwendet mehr als 200 Ranking-Faktoren in seinem Algorithmus, mehr hat Google bisher nicht über den Rankingprozess bekanntgegeben. Wenn sie es täten, würden die Menschen die Informationen wahrscheinlich nutzen, um qualitativ schlechte Websites zu ranken. Google hat jedoch einige wenige enthüllt, und während einige bewiesen wurden, sind andere nur SEO-Spekulationen oder immer noch in ein Geheimnis gehüllt. Aber ein Faktor, von dem wir eine ganze Menge wissen, ist die Domain Authority.

Also, was bedeutet der Begriff? Wie kann es sich auf das Ranking Ihrer Websites auswirken? Und was können Sie tun, um es zu verbessern? Hier sind die 5 wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen.

1. Beginnen wir mit der ersten Frage – was ist Domain Authority?

Domain Authority ist ein quantitatives Maß für die Autorität oder Macht Ihrer Website. Moz entwickelten die Metrik. Ein häufiges Missverständnis ist, dass Domain Authority ein einzelner Faktor ist, der sich auf Ihr Google-Ranking auswirkt. Tatsächlich basiert die Domain Authority jedoch auf einer Reihe von Faktoren, die es Moz ermöglichen, die Gesamtstärke Ihrer Website zu berechnen. Wir können dies dann nutzen, um vorherzusagen, wie gut Ihre Website in den Suchmaschinen platziert wird. Die Berechnung wird auf einer logarithmischen Skala von 100 Punkten bewertet und berücksichtigt über 40 verschiedene Signale, darunter Linkdaten, Alter, Popularität und Größe sowie Spam- und Vertrauensscores.

2. Inwiefern unterscheidet es sich von der Seitenautorität (Page Authority)?

In der Vergangenheit war Googles PageRank wohl das beliebteste Werkzeug zur Messung der Qualität und Autorität einer bestimmten Seite. Es wurde jedoch letztes Jahr aus dem Werkzeugkasten von Google entfernt. Nun ist Moz’s Page Authority das wahrscheinlich beste Maß für die Stärke einer einzelnen Seite. Es ist möglich, eine höhere Page Authority als die Domain Authority zu haben und umgekehrt. Beide sind zwar wichtig für Ihre Suchtransparenz, aber im Allgemeinen sollten Sie die Domain Authority priorisieren, da es sich um eine langfristige Investition handelt. Die Verbesserung Ihrer Domain Authority sollte sich ohnehin auf alle Ihre Seiten auswirken. Wie immer hängt es aber auch von Ihrem Gesamtziel ab. Wenn Sie beispielsweise um ein bestimmtes hochwertiges Keyword konkurrieren möchten, sollten Sie für eine Weile die Autorität einer einzelnen Seite ins Visier nehmen.

3. Wie wirkt sich die Domain Authority auf mein Google-Ranking aus?

Am Ende des Tages ist Google nur ein weiteres Unternehmen und sie wollen ihren Kunden das bestmögliche Erlebnis bieten. Das bedeutet, sie zu den vertrauenswürdigsten und relevantesten Seiten zu führen. Da die Metriken, die zur Bestimmung einer guten Domain Authority verwendet werden, so konzipiert sind, dass sie genauso funktionieren wie der Algorithmus von Google zur Identifizierung vertrauenswürdiger Websites, korreliert eine höhere Punktzahl im Allgemeinen mit einem höheren Ranking. Auch hier gilt: Obwohl die Link-Metriken Ihrer Domain einen wesentlichen Teil des Ranking-Algorithmus von Google ausmachen, sind sie nicht der einzige Faktor. Es ist sehr häufig, dass Websites andere Websites mit höheren Domainautoritäten als ihre eigenen überbewerten. Domain-Link-Metriken gelten jedoch immer noch als das wichtigste Ranking-Signal.

4. Wie finde ich meine Domain Authority heraus?

Dies ist einfach und völlig kostenlos. Gehen Sie einfach zu Moz’s Open Site Explorer. Geben Sie Ihre URL ein und voila! Wenn Sie sich kostenlos bei Moz angemeldet haben, können Sie auf grundlegende Kennzahlen zugreifen, aber die kostenpflichtige Version gibt Ihnen mehr Einblick in die Berechnung Ihrer Punktzahlen. Die durchschnittliche Domain Authority liegt zwischen 40 und 50, während alles zwischen 50 und 60 als ziemlich gut angesehen wird. Über 60 gilt als exzellent und Websites erreichen selten einen höheren Wert.

Denken Sie nur daran, dass die Metriken von Moz zwar nützlich sind und zählen, aber definitiv nicht die ganze Wahrheit sind und nicht 100% genau sind. Moz berücksichtigt bei der Einrichtung Ihrer Domain Authority beispielsweise die Anzahl der eingehenden Links zu Ihrer Website. Möglicherweise stellen Sie jedoch eine Diskrepanz zwischen diesen Informationen und den Informationen fest, die von einem anderen Ort, wie beispielsweise der Suchkonsole, stammen.

5. Wie kann ich meine Domain Authority verbessern?

domain-authority-verbessernIhre oberste Priorität für die Domain Authority ist es, qualitativ hochwertige Links zurück zu Ihrer Website zu erhalten.

Relevant: Welche Backlinks sind in 2019 am wichtigsten?

Die Popularität und Vertrauenswürdigkeit einer Domain wird zum Teil an der Anzahl der eingehenden Links und der Qualität der Websites gemessen, von denen sie stammen. Diese Links sagen Google, dass Ihre Website nützliche Informationen hat, die es wert sind, verlinkt, geteilt und besprochen zu werden. Aus diesem Grund sind Linkbuilding-Strategien wie Content Marketing, Blogger Outreach, Pressemitteilungen und Social Media so wichtig. Es ist auch wichtig, Ihre Links regelmäßig zu bewerten und alle schlechten „Spammy“-Backlinks loszuwerden, die sich auf Ihren eigenen Spam-Score auswirken könnten. Wenn Sie einen dieser giftigen Links haben, ist Ihr erster Schritt, sich mit der Link-Partei in Verbindung zu setzen und höflich zu verlangen, dass sie den Link entfernt. Wenn sie sich weigern oder nicht antworten, müssen Sie dies in der Suchkonsole ablehnen (disavow).

Eine Weile warten…

Dies ist die einfachste und frustrierendste Sache, die Sie tun können, um Ihre Domain Authority zu verbessern. Mit zunehmendem Alter Ihrer Domain erhöht sich auch Ihre DA. Entgegen der landläufigen Meinung ist SEO keine Magie und passiert nicht über Nacht. Es braucht Zeit, um Ihre Domain Authority zu verbessern und Sie müssen am Ball bleiben. Während Sie warten, stellen Sie sicher, dass Sie die Website mit neuen, verlinkbaren Inhalten aktualisieren.

Die Link-Metriken, die Ihre Domain Authority Punktzahl produzieren, sind nur einige der Hunderte von Ranking-Faktoren, die Google berücksichtigt. Allerdings können sie einen ziemlich großen Einfluss darauf haben, wo Sie sich in den Suchmaschinen-Ergebnisseiten positionieren.

Weiterführender Artikel: Offpage-SEO: Leitfaden zur Erhöhung der Domain Authority

 

Klicke auf den Stern für eine Bewertung!

Durchschnittliches Rating / 5. Vote count:

Da du diesen Beitrag hilfreich fandest...

Folge uns auf Social Media!

Entschuldigung, dass dieser Beitrag nicht hilfreich war

Lass uns den Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.